Die Turnierserien und ihre Voraussetzungen

Der DPV führt 2020 mehrere Turnierserien durch. Hier die unterschiedlichen Voraussetzungen:


German Padel Series:
Kategorien: Damen, Herren, Mixed, Senioren Ü35, Ü40, Ü45, Ü50, Ü55, Junioren U14, U16, U18, U20,
Menschen im Rollstuhl
Konkurrenzen: GPS 1200, GPS 1000, GPS 500, GPS 250, GPS 100
Einschränkungen bzgl. Teilnehmerfeld, Teamanzahl und Ranglistenwertung. Genaues in der Ausschreibung.


FIP – Turniere:
Kategorien: Damen, Herren
Konkurrenzen: FIP-PROMOTION, FIP-RISE, FIP-STAR
Beschränkungen beim Teilnahmerecht für FIP-Top-Spieler.
FIP-PROMOTION: mind. 2 Padel-Plätze, Umkleideräume, Duschen, Physiotherapeut,
Organisationsteam aus Schiedsrichter, Turnierleiter, Volontäre, ggf. FIP Beobachter
kein Preisgeld
FIP-RISE: mind. 4 Padel-Plätze, Umkleideräume, Duschen, Physiotherapeut,
Organisationsteam: Schiedsrichter, Turnierleiter, Volontäre, ggf. FIP Beobachter
Streaming: 1 Court online ab dem Viertelfinale, Angebote: Hotel(s), Mittagsessen, WLAN
Preisgeld Herren 3.000 EUR, Damen: 2.100 EUR


EPA – Turniere
Kategorien: Damen, Herren
Konkurrenzen: EPA 1000, EPA 500, EPA 200, EPA 50
Max. 1 EPA 1000 je Land, andere Turniere öfter durchführbar,
Umkleideräume, Duschen, Bar und gegen Wetter geschützte Lounge Area
EPA 50: Damen und Herren, mind. 2 Courts, kein Preisgeld, mind. 8 Herren- und 6 Damen-Teams
EPA 200: Damen und Herren, mind. 2 Courts, Preisgeld Herren 2000 € und Damen 1000€,
mind. 16 Herren- und 8 Damen-Teams, Vorhalten von Platz für je 1 Team pro EPAMitgliedsland,
falls ungenutzt regional vergebbar
EPA 500: Damen und Herren, mind. 4 Courts, Preisgeld Herren 5000 € und Damen 2500 €,
Live-Streaming von Halbfinalen und Finalen, mind. 16 Herren- und 8 Damen-Teams,
Vorhalten von Platz für je 1 Team pro EPA-Mitgliedsland, falls ungenutzt regional vergebbar

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.