DPV bei der Champions Trophy

Johannes Lindmeyer und Jonas Messerschmidt werden Deutschland bei der European ChampionsTrophy der FEPA in Portugal vertreten.

Als 2. der letzten Deutschen Meisterschaft haben sie sich für die Teilnahme qualifiziert, weil die Sieger Lennard Samuelsen und Christian Böhnke aus privaten Gründen abgesagt haben. Schade eigentlich, denn bis auf Anreise werden alle Kosten durch die FEPA übernommen. Weil es bei den letzten Deutschen Meisterschaften nicht genug Meldungen bei den Damen gab, hat der DPV kein Damen-Paar gemeldet.

Die Veranstaltung sollte ursprünglich schon 2020 in Monaco stattfinden, musste aber wegen Corona erst verschoben und dann abgesagt werden. Auch dieses Jahr ist eine Austragung in Monaco nicht möglich, so dass Lissabon einspringen musst. Vertreten sind die Meister-Paare aus 14 FEPA-Ländern bei den Herren und 11 Meister-Paare bei den Damen.

Für die nächste FEPA ChampionsTrophy 2022 qualifiziert sich der Deutscher Meister 2021 und spielt dann gegen die neuen Meister aus den anderen europäischen Ländern.

Die Deutschen Paar-Meister 2021 werden am Wochenende 22./23.1. 2022 bei Padel RheinMain in Hofheim bei Frankfurt ermittelt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.