DPV verpflichtete Top-Trainer als Coach

Die Herren-Nationalmannschaft des Deutschen Padel Verbandes hat einen neuen Coach, und zwar einen mit Namen in der Padel-Welt: Juan Aldey Pizzi.

Juan ist seit Jahrzehnten im Padel-Geschäft und betreibt seine eigenen Padel-Akademie in Barcelona.

Er hat langjährige Erfahrung im Training von WPT-Spielern und hat es auch selbst als Spieler bis zur Nr. 25 in Argentinien gebracht.

Die bekanntesten von ihm trainierten Spieler waren Bela (Fernando Belasteguín, von 2009 – 2012), Marta Marrero (Nr. 1 in 2016, von 2012-2018) und Alejandra Salazar (auch Nr. 1 in 2016, von 2015-2018). Heute arbeitet er u.a. mit Alix Collombon (Nr. 1 in Frankreich und Nr. 14 der WPT), Tonet Sans (Nr. 22 der WPT), Alexandra Torralba (N. 1 der spanischen Junior League) und weiteren WPT-Spieler.

Die Chance für deutsche Spieler, mit diesen Spielern zu trainieren, war einer der Gründe, warum der DPV froh ist, sich für Juan Aldey entschieden zu haben.

Der Argentinier hat jetzt das erste Mal eine Nationalmannschaft übernommen, weil er Potential in einer Sportnation wie Deutschland sieht. Er steht dem DPV sowohl für Trainings und Sichtungen in Deutschland und Spanien als auch bei den Meisterschaften der FIP und FEPA vor Ort als Coach zur Verfügung. Juan trainiert, coacht und entscheidet über die Nominierungsvorschläge für die internationalen Wettkämpfe.

Unterstützt wird er dabei vom neuen Team-Manager Lars Bosselmann. Er kümmert sich im Hintergrund um die Organisation und hält den Kontakt zum erweiterten Spieler-Kader. Lars ist ja mittendrin, als derzeitige Nr. 1 in Deutschland spielt er viele Turniere und kann dabei das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.