Neues von der FIP

  • Der Padel-Weltverband FIP hat seine Turniere umbenannt und neu strukturiert

Mit sofortiger Wirkung und in Zukunft gibt es statt FIP 100, FIP 250 und höher FIP Star, FIP Rise und FIP Promotion-Turniere. Die bei FIP-Turnieren erworbenen Ranglistenpunkte zählen von nun auch für die World Padel Tour. Finalisten und Halbfinalisten von FIP-Promotion-Turnieren können bis zu 5 WPT-Ranglistenpunkte erhalten, der Sieger eines FIP-Rise-Turnieres erhält sogar 20 WPT-Punkte.

Alle Details hierzu unter: www.padelfip.com/2019/06/20/the-international-padel-federation-and-world-padel-tour-agree-on-the-unification-of-ranking/

  • Strengere Anforderungen an die Ausrichter von FIP-Turnieren

So verlangt die FIP für die in Deutschland vornehmlich gespielten FIP Promotion-Turniere (bislang FIP 100) mindestens 2 Plätze und Schiedsrichter, Freiwillige und einen Turnier-Direktor sowie einen FIP-Supervisor. Erlaubt sind bis zu 32 Paare für die Turniere, die jeweils von Freitag bis Sonntag ausgetragen werden. Bei mehr als 24 Paaren soll vorher eine Qualifikation schon am Dienstag und Mittwoch gespielt werden. Außerdem soll es 6 Wildcards geben, Umkleiden und Physio, schließlich sollen den Spielern kostenlose Trainingsmöglichkeiten gestellt werden und es muss ein Streaming in HD gewährleistet sein. Soweit die Theorie, wir sind gespannt was die Praxis zeigen wird.

  •   Für die Spieler gilt: Wer mehr als 6 FIP-Turniere spielt bekommt nicht mehr alle Turniere gewertet.

Alle Infos zur erneuerten Turnierserie unter: www.padelfip.com/2019/06/21/8041/

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.