Der dpv für seine Mitglieder: Padel-Platz-Pflege- Erfahrungsbericht aus Hamburg

Zwei Jahre lang haben wir unseren Kunstrasenplatz nach Herstellervorgabe mit einem steifen Besen versucht zu pflegen. Hierbei sind u.a. folgende Probleme sichtbargeworden:

  1. Der durch Regen verdichtete Quarzsand ließ sich mit dem Besen nicht auflockern. Das Resultat: ein verhärteter Rasen, der sich mitunter wie Beton anfühlt.
  2. Feinstbestandteile, z.B. durch Schmutz von Bäumen, werden zwar teilweise abgetragen, aber teilweise auch in den Rasen erst eingebürstet.
  3. Und vor allem: Die Pflege mit Handbesen ist echte Knochenarbeit und daher sehr zeit- und kostenintensiv. Jedes Mal muss der Platzwart ran, wenn sich keine Freiwilligen finden.

Inzwischen habe wir eine Lösung gefunden, die alle obigen Problempunkte beseitigt:

Auf dem Markt gibt es nämlich inzwischen Reinigungsmaschinen auch für Kunstrasenplätze, die nicht Fussballfeldgröße haben. Die Anbieter kommen dabei zum einen aus China, zum anderen aber auch aus Deutschland. Einer von Ihnen ist jetzt Kooperationspartner des dpv geworden, für weitere Infos hier klicken.

Mit einer uns kostenlos zur Verfügung gestellten Reinigungsmaschine haben wir dann glücklicherweise ausgiebig testen können, wie ein Kunstrasen professionell und effektiv gepflegt werden kann.

Das Gerät bürstet die Fasern schonend und effektiv auf, saugt Sand, Feinstverschmutzungen und groben Dreck auf, filtert diesen und wirft den Sand über ein Rüttelsieb wieder aus. So wird der Rasen gelockert, gebürstet, gereinigt und der Sand neu verteilt – alles in einem Zug!

An den Spielfeldrändern und in den Ecken sorgt eine seitliche Rundbürste dafür, dass sämtlicher Schmutz und überschüssiger Sand ins Spielfeldinnere geworfen und von dort mit der Hauptbürste wieder aufgenommen werden. So ist auch Moosbildung an den Rändern kein Thema mehr. Selbst bei Nässe lässt sich der Platz mit dem Gerät noch anständig bearbeiten.

Wir gehen davon aus, dass durch diese wesentlich bessere Pflege die Lebensdauer unseres Kunstrasens deutlich verlängert werden kann. Auch sparen wir Personalkosten ein, da unser Platzwart nun nur noch einen Bruchteil der Zeit für die Rasenpflege benötigt.

Tim Neidhardt
Condor Padel
0172-4501700
www.condorpadel.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.