Senioren-Turnier in Hamburg

Am ersten Juniwochenende trafen sich bei schönstem Sommerwetter  25 Teams zum 2. Turnier der Deutschen Padel Seniorenserie bei CondorPadel in Hamburg . Besonders erwähnenswert: es waren 6 Nationen vertreten:  Deutschland, Spanien, die Niederlande, Schweden, Österreich und die Schweiz.

Die wunderschöne Sportart Padel mit Ähnlichkeiten zu Squash und Tennis ist nach seinem Siegeszug in Spanien und vielen europäischen Ländern (Italien, Niederlande, Schweden um nur einige zu nennen) nun auch endlich in Deutschland im Kommen. Gespielt wird immer zu viert auf einem geschlossenen 20x10m großen Glas-Court, bei dem die Wände ins Spiel einbezogen werden, gezählt wird wie im Tennis. Ein wesentlicher Unterschied zu Tennis und Squash ist, dass beim Padel auch für Anfänger viel schneller ein Spiel zustande kommt und damit der Spaßfaktor ungemein steigt . Und das ist auch was den Sport eigentlich so besonders macht für all diejenigen, die gerne in Gemeinschaft Sport machen! Der Spaß am Spiel und Sport in der Gemeinschaft auf allen Leistungsebenen.

Das Turnier bei Condor Padel wurde in 2 Tagen ausgespielt: Samstag Mixed- und Sonntag die Damen- bzw. Herren Kategorie. Spielberechtigt bei der Deutschen Seniorenserie sind Damen ab 40 und Herren ab 45.

In der Mixed-Categorie am Samstag traten 11 Teams an. Es wurde eine Vorrunde und eine Finalrunde auf hohem Niveau mit sehr langen Ballwechseln ausgespielt. Viele Spiele wurden erst im Match-Tiebreak knapp entschieden, ein Beweis für die Ausgeglichenheit der Konkurrenz. Als Sieger gingen Anja und Sven Timm hervor.

Auch außerhalb des Courts steht bei den Deutschen Padel Senioren der Teamgeist an erster Stelle: Am Samstag Abend wurde in großer Runde in einer nahegelegenen Sportsbar gemeinsam zu Abend gegessen und das Fussball-Champions League-Finale geschaut.

Am Sonntag ging es dann früh weiter. 9h war Spielbeginn für die Damen- und Herrenkategorien. Bei den Damen traten 4 Teams an und Siegerinnen waren Petra Samoiski-Tierney und Miriam Fricke. Bei den Herren spielten 10 Teams und der Sieg ging an Jasper Ahrens und Marc Gladysz ….

Für den Erfolg des Turniers sorgte nicht zuletzt die liebevolle Vorbereitung und Betreuung durch das CondorPadel-Vereinsteams!

Wer Lust hat, diesen schönen Sport einmal auszuprobieren: bei Condor Padel gibt es jeden Donnerstag von 18-22h das OpenPlay. Jeder kann mitmachen für kleines Geld (www.condor-padel.de) .

Und wer es schon kann und gerne zur großen Familie der Deutschen Padelsenioren dazustoßen möchte, ist herzlich eingeladen. Das nächste Turnier wird am 31.8/1.9. bei den Füchsen in Berlin ausgetragen und danach am 12./13.10.2019 bei walls in Köln. Anmelden kann man sich über Facebook unter https://www.facebook.com/Deutsche-Padel-Senioren-383448672481935 oder auf derHomepage des DPV (www.dpv-padel.de).

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.