Es geht voran beim DPV

Der vor über einem halben Jahr neu gewählte Vorstand des DPV ist inzwischen in das Vereinsregister eingetragen. Damit ist der Vorstand bestätigt und voll handlungsfähig. Anders lautende Behauptungen sind jetzt auch nachweislich falsch.

Eine der ersten Handlungen war für den DPV ein eigenes Konto einzurichten. Dies ist inzwischen geschehen.

Was jetzt nur noch fehlt ist die Gemeinnützigkeit, d.h. die Fähigkeit Spendenquittungen zur steuerlichen Absetzbarkeit bei Sponsoren auszustellen. Die dafür notwendigen Unterlagen wurden bereits im Mai 2019 beim Finanzamt eingereicht. Die Finanzverwaltung hat in der Zwischenzeit die vorläufige Zuständigkeit zwischen den beteiligten Ländern geklärt. Inhaltlich ist seitdem aber noch nichts geschehen. Wir müssen deshalb leider weiter warten.

Da jetzt also die wesentlichen Hindernisse überwunden sind, kann sich der DPV jetzt verstärkt dem Sport widmen. Dazu wollen wir uns auch personell breiter aufstellen.

Verantwortliche für die verschiedenen Bereiche des Spielbetriebs sind schon gefundenen. Jetzt geht es darum, sich in den anderen Bereichen zu engagieren und sie damit zu professionalisieren. Das sind z.B. Marketing, PR/Social Media, Grafik, Sponsoring, im Vorstand, bei der Ausbildung oder in der Jugendarbeit. Wo siehst Du Dich?

Wenn Du Padel in Deutschland nach vorne bringen willst, dann ist es jetzt Zeit nicht nur zu „lamentieren“, sondern mit Deinen Fähigkeiten das Heft selber in die Hand zu nehmen und Dich einzubringen. Wir streiten nicht, wir handeln.

Bring Dich ein. Die Gelegenheit dazu ist der nächste Verbandstag. Er findet am 15.2.2020 um 15h bei walls in Köln statt, also ziemlich in der Mitte Deutschlands.

Näheres demnächst in der Einladung. Bist Du dabei?

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.