Ryder-Cup im Padel

Padel Europa und Padel Amerika werden vom 3. – 7. Juli 2019 in Lissabon den EuroAmerica Padel Cup austragen.

Der Wettbewerb wird wie im als Vorbild dienenden Golf alle 2 Jahre ausgetragen. Ziel ist es u.a. Padel weltweit sichtbar zu machen und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Padel zu lenken, u.a. durch einen bereits unterzeichneten TV-Vertrag. Das Event wird auf einem Internationalen Sports Channel übertragen und wird in allen Mitgliedsländern, in denen dieser nicht erhältlich ist, in professioneller Qualität mit 9 Kameras aus verschiedenen Blickwinkeln gestreamt. In Deutschland ist die Übertragung dank der Mitgliedschaft des dpv in der EPA gesichert.

Jedes Mitgliedsland kann sich beteiligen. Es soll ein wirklicher Kontinent-Vergleich sein und nicht (nur) ein Wettkampf Argentinien gegen Spanien. Wer für Europa spielt, entscheidet der noch zu bestimmende Kapitän, aber auch er ist an diese Regeln gebunden:

  1. Es müssen Spieler aus mindestens 7 Ländern nominiert werden.
  2. Kein Land kann mehr als 3 Spieler stellen.
  3. 12 Spieler (6 Paare) spielen 3 Runden, jedes Team besteht aus 14 Spielern.
  4. Jeder Spieler muss mindestens ein Mal spielen.

Nominierungsvorschläge für Deutschland kann der Deutsche Padel Verband machen. Wer sich berufen fühlt, sich auf internationaler Ebene mit den Besten aus Amerika zu messen und bei einem internationalen Ereignis dabei zu sein – vorausgesetzt, der Europa-Captain nominiert ihn – meldet sich unter info@dpv-padel.de.

Die Kosten für den Aufenthalt (Flug, Hotel, Essen, Getränke, Transport und sportliche und gesellschaftliche Bekleidung) werden übernommen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.